Geschmorter Hallimasch

Hallimasch, ein im rohen Zustand unbekömmlicher (sogar leicht giftig wirkender) Pilz, muß nicht unbedingt abgekocht werden! Da geht viel zu viel an Geschmack verloren!

Er sollte aber unbedingt mindestens 15 Minuten geschmort werden, damit es keine Verdauungsbeschwerden geben kann!

Möglichst nur kleine Köpfe verwenden, die großen sind meist sehr zäh. Der weiße Belag, dieser büschelig wachsenden Pilzsorte ist kein Schimmel, sondern Sporenstaub.

Stiele abschneiden, nur die Köpfe verwenden und je nach Größe vierteln oder in Streifen schneiden.

Geräucherten, durchwachsenen Speck auslassen, Zwiebelwürfel andünsten. Die Pilze dazu geben. Mit getrockneten Thymian, Salz und Pfeffer würzen und schmoren.

Als Beilage zu Wild:

Zubereitung wie Oben. Nach ca. 12 Minuten mit einem lieblichen Rotwein angießen. Den Wein reduzieren lassen und eventuell mit Roux (oder Saucenbinder) andicken