Stuffed Turkey

puterZutaten für 6 – 8 Personen:

1 tiefgefrorener Puter von etwa 3 kg
3 gestrichene Teelöffel Salz
1 ½ Teelöffel weißer Pfeffer
½ Teelöffel getrockneter Thymian
400 g Kastanien (Maronen) aus der Dose
1 Staude Bleichstellerie
100 g Butter
1 Prise Muskatblüte (Macis) einige Eßlöffel heiße Fleischbrühe aus Würfel, 1 Eßlöffel Sahne, 2 Eßlöffel feingehackte Petersilie.

Vorbereitungszeit: 45 Minuten (Puter zuvor etwa 24 Stunden auftauen)
Garzeit:
etwa 3 Stunden

Das wird vorbereitet:
Aus dem aufgetauten Puter eventuell das Päckchen mit den Innereien entfernen. Den Puter innen und außen gründlich waschen und trockentupfen. Dann mit etwa 2 Teelöffeln Salz, dem Pfeffer und dem Thymian innen und außen einreiben. Die Kastanien abtropfen lassen, den Bleichsellerie waschen und in kleine Stücke schneiden.

So wird’s gemacht:

4 Eßlöffel Butter in einem Topf erhitzen. Die Kastanien, die Selleriestückchen, 1 knappen Teelöffel Salz, ½ Teeflöffel Pfeffer, die Mukatblüte und die Fleischbrühe zufügenund 10 Minuten zugedeckt dünsten. Ab und zu umrühren. Wer’s mag, kann die feingehackte Putenleber in den letzten 2 Minuten zufügen. Die Mischung zu Brei zerstampfen oder durch ein Sieb passieren und die Sahne sowie die Pertersilie dazugeben. Den Puter damit füllen. Die Körperöffnungen zunähen. Beine und Flügel am Rumpf anliegend zusammenbinden. Den Puter mit der Brust nach oben in eine Bratpfanne legen. Die restliche Butter schmelzen und über den Braten gießen. Diesen auf der untersten Schiebeleiste in den kalten Ofen geben und bei 190 ° etwa 3 Stunden braten, dabei von Zeit zu Zeit mit dem Bratfond beschöpfen. In den letzten 10 Minuten die Hitze auf 250 ° erhöhen. Der Puter ist gar, wenn beim Einstechen in einen Schenkel der Saft klar und gelb herauskommt.

So wird angerichtet:

Den Puter im abgeschalteten Backofen 10 Minuten ruhen lassen, dann tranchieren. Die Füllung in Portionen teilen und mit dem Bratsaft als Sauce servieren.

Beilagen-Tip:

Maisgemüse, Bataten (sweet potatoes) und verschiedene Salate